Schamanismus

Selbstfindung mit Hilfe von indianischer Heilkunst

Die schamanische Heilarbeit, die Alexander Renz anbietet, basiert auf der indianischen Heilkunst der hawaiianischen Huna Priester und der Hopi Indianer. Beide Kulturen gehen davon aus, dass die Seele aus verschiedenen Teilen, Aspekten und Gefühlen besteht. Sie können sich das wie ein wunderschönes zusammengesetztes Puzzle vorstellen. In der schamanischen Arbeit geht es darum, dieses Seelenpuzzle immer vollständig zu erhalten. Durch viele verschiedene negative Ereignisse in einem Menschenleben gehen aber gewisse Teile des Puzzles kaputt oder verloren. Das schöne Gesamtbild ist somit nicht mehr vollständig und kann nicht mehr das zum Ausdruck bringen, was es soll.

Negative Resultate: Vertrauen wird ersetzt durch Misstrauen, Liebe durch Angst oder Fürsorge durch Gewalt - dieses sind nur einige Beispiele, die durch traumatische Erlebnisse hervorgerufen werden.

Alexanders Aufgabe ist es durch verschiedene Heiltechniken, wie eine schamanische Heilreise oder die Seelenrückholung, Ihr Puzzle mit Ihnen gemeinsam wieder zu vervollständigen und die positiven Persönlichkeits-, Seelen- und Gefühlsanteile, die verloren gegangen oder durch negative Anteile ersetzt wurden, wieder in Heilung und Vollendung zu bringen und als positive Aspekte in Ihnen zu integrieren.

Zusatzhinweis: Von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde dem Schamanismus 1980 für die Behandlung psychosomatischer Erkrankungen die gleiche Bedeutung zugesprochen, wie der westlichen Medizin.